KONSUMENT.AT - Autoersatzteilpreise - Autoersatzteilpreise

Autoersatzteilpreise

Kult ums Original

Seite 2 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/1999 veröffentlicht: 01.03.1999

Inhalt

Verbot vorerst abgewendet

Nach über fünfjährigem Tauziehen hat man sich in Brüssel darauf geeinigt, das Problem zu vertagen. Im vergangenen November ist die Musterschutzrichtlinie in Kraft getreten, die für Autoersatzteile eine Nachdenkpause festlegt. Bis zum Jahr 2005 soll die Kommission Vorschläge für eine endgültige Regelung vorlegen. Bis dahin können die Mitgliedsstaaten ihre bestehenden Bestimmungen beibehalten; Änderungen sind nur in positivem Sinn zulässig, das heißt, der freie Handel mit Ersatzteilen darf dadurch nicht eingeschränkt, sondern muß liberalisiert werden.
Der Kult, den Automobilhersteller um ihre Originalteile veranstalten, ist sachlich unhaltbar und irreführend. Manche Nachbauteile halten länger als Originalteile. Vor allem aber: Es gibt fast keine Originalteile mehr. Nahezu 80 Prozent der Teile eines Autos werden außer Haus – von Zulieferern – erzeugt, bei Verschleißteilen sind es so gut wie 100 Prozent. Renommierte Zulieferfirmen liefern Produkte unterschiedlicher Qualität an Autohersteller ebenso wie an den freien Markt.
Die Autolobby läßt nichts unversucht, den Wettbewerb auszuschalten. So sollten auch die Bord-Computer so programmiert werden, daß nur den Vertragswerkstätten die Daten zur Verfügung stehen. Diese Computer zur Abgaskontrolle während der Fahrt (On-Board-Diagnose) müssen ab 1. Jänner 2000 in jedem neuen Modell installiert sein. Eine Datensperre hätte nicht nur freie Werkstätten betroffen, sondern auch Pannenhelfer. Bei einer Panne am Freitag nachmittag hätten Autofahrer bis zum Aufsperren einer Vertragswerkstatt am Montag warten müssen. Eine Protestwelle hat diesen Schildbürgerstreich verhindert. Die Ende des Vorjahres verabschiedete Richtlinie über Kfz-Schadstoffemissionen fordert ausdrücklich, daß On-Board-Diagnosesysteme „über einen nicht eingeschränkten und genormten Zugang“ verfügen müssen.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen