KONSUMENT.AT - Autokosten - Was Carsharing kostet

Autokosten

Kalkuliertes Umsteigen

Seite 5 von 5

Konsument 8/2006 veröffentlicht: 13.07.2006

Inhalt

Was Carsharing kostet

Bei Denzeldrive ( www.denzeldrive.at ), dem einzigen österreichischen Anbieter für Carsharing, fallen an Fixkosten 48 Euro pro Jahr an. Billiger ist es für ÖBB-Vorteilscard-Besitzer: Sie zahlen nur 7 Euro pro Jahr. Besitzer einer Österreichcard können das Denzeldrive-Angebot ohne Aufpreis nutzen.

Ein Rechenbeispiel

Alle anderen Kosten werden nur dann verrechnet, wenn tatsächlich gefahren wird (unterschiedlich je nach gewähltem Auto). Zum Beispiel beim Opel Astra: Wochenende (Fr 12 Uhr bis Mo 8 Uhr): 95 Euro, zusätzlich pro gefahrenen Kilometer 0,19 Euro. Unter der Woche (zwischen 7 und 23 Uhr) pro Stunde 1,95 Euro, zusätzlich pro gefahrenen Kilometer bis 100 km 0,47 Euro; zwischen 101 und 500 Kilometern: 0,32 Euro; ab 501 Kilometer: 0,19 Euro. Die Treibstoffkosten sind dabei inbegriffen!

Für Wenigfahrer

Kostenmäßig interessant wird Carsharing für Menschen, die weniger als 10.000 km im Jahr fahren. Das macht diese Form der Mobilität vor allem auch anstelle eines Zweitwagens überlegenswert: Denn im Schnitt legt ein Zweitwagen im Jahr nur 5000 Kilometer zurück.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen