KONSUMENT.AT - Motorradservice in Tirol - Motorradservice in Tirol

Motorradservice in Tirol

Ein Risiko bleibt

Seite 3 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2000 veröffentlicht: 01.10.2000

Inhalt

Servicedauer

Mit einer Ausnahme dauerte das Service einen Tag, wobei wir mitunter bitten und betteln mussten, damit es nicht länger dauert. Bei IZT mussten wir zwei Tage warten, dabei war die Abholung eher Glücksache: An einem Freitag um die Mittagszeit standen wir vor verschlossenen Toren, obwohl uns versichert wurde, dass das Motorrad um diese Zeit abholbereit sei. Deutlich war zu hören, dass in der Werkstatt noch jemand arbeitete. Also pochten wir – doch vergeblich. Wir riefen über Handy in der Werkstatt an – ebenfalls kein Erfolg. Und drinnen wurde fleißig weitergearbeitet. Endlich kam jemand vorbei, der ebenfalls mittels Handy in der Werkstatt anrief (wohl eine Geheimnummer), siehe da: das Tor öffnete sich. Allerdings mussten wir noch geraume Zeit auf unser Motorrad warten.

Eine wenig kundenorientierte Abfertigung mussten wir bei den Firmen MRTI, Motorbär, Wolf und Ginzinger hinnehmen. Dort wurde auch kein Kommentar über die vorgenommenen Arbeiten abgegeben.