KONSUMENT.AT - Motorradservice in Tirol - Zusammenfassung

Motorradservice in Tirol

Ein Risiko bleibt

Seite 8 von 8

Konsument 10/2000 veröffentlicht: 01.10.2000

Inhalt

Selbst kontrollieren. Zu geringer Reifendruck ist bei Motorrädern wesentlich gefährlicher als bei Autos. Er sollte ebenso wie Kettenspannung, Bremsen und Lichtanlage regelmäßig überprüft werden.

Service im Winter. Es ist weniger zu tun, Sie kommen rascher dran und können mit größerer Sorgfalt rechnen.

Motorradübergabe. Arbeitsumfang laut Serviceheft durchgehen, Motorrad mit Kundenberater besichtigen, Abrechnungsart klären.

Pickerl. Manche Werkstätten bieten eine §-57a-Begutachtung in Verbindung mit einem Service ohne Aufpreis an.

Arbeitsauftrag. Kopie verlangen, Rückrufmöglichkeit, Abholtermin vereinbaren.

Abholung. Möglichst gleich kontrollieren, ob vereinbarte Arbeiten durchgeführt wurden, Rechnung prüfen.