KONSUMENT.AT - Tonträger - Tonträger

Tonträger

Wettstreit der Systeme

Seite 4 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2000 veröffentlicht: 01.05.2002

Inhalt

DAT: Für Semi-Profis

DAT-Cassette:
Spieldauer bis 180 Minuten;
ab öS 80,–

DAT-Player:
ab öS 10.000,–

Einsatzbereiche: ambitionierte Amateure, Profis

Vorteile: lange Spieldauer, Aufnahme in CD-Qualität (oder sogar besser)

Nachteile: Hat sich im Heimbereich nicht durchgesetzt. Geräte sehr teuer.

 

MD: Viele Möglichkeiten

Minidisc
Spieldauer: ca 74 Minuten bzw. 160 Minuten mono (diktieren)
zirka öS 35,-

MD-Recorder:
ab öS 2500,–

MD-Player:
ab öS 2000,–

Einsatzbereiche: tragbare Geräte, für Audio-Reportagen und Live-Aufnahmen, Spezialisten, die gerne experimentieren, auch Geräte fürs Auto auf dem Markt.

Vorteile: mehr Funktionen als im CD-System (Beispiele: Man kann den einzelnen Titeln eigene Namen geben, die Songs teilweise löschen, bei Aufnahmebereitschaft kann man „rückwirkend“ in ein Musikstück einsteigen, das gerade im Radio kommt, usw.). Hoher Bedienkomfort, Nachbearbeitung mit PC bei einzelnen Modellen möglich.

Nachteile: System ist wenig verbreitet, kaum bespielte MDs im Handel, gekaufte Musik-MDs lassen sich nicht löschen. Anders als bei CDs werden die Tonsignale nicht 1:1 gespeichert, sondern nur die „wesentlichen“, Durchschnittshörer merken jedoch keinen Unterschied. Digitaler Kopierschutz: Kopien können nicht mehr kopiert werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen