KONSUMENT.AT - Handy: Wasserschäden reparieren - Zusammenfassung

Handy: Wasserschäden reparieren

Einen Versuch wert

Seite 4 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2014 veröffentlicht: 30.01.2014, aktualisiert: 25.09.2014

Inhalt

Handy-Wasserschäden: Zusammenfassung

  • Wer repariert. Viele Feuchtigkeitsschäden lassen sich beheben – wir haben 28 Betriebe ausfindig gemacht, die sich dazu imstande fühlen.
  • Nicht überall. Reparaturbereite Betriebe gibt es leider nicht überall in Österreich. In vielen Fällen können Sie ihr defektes Handy aber auch an einen weiter entfernt liegenden Betrieb senden.
  • Zuerst Kosten klären. Geben Sie erst dann Ihre Zustimmung zu einer Reparatur, wenn Sie informiert wurden, was diese ungefähr kosten kann.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
6 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Alcatel Seniorenhandy
    von REDAKTION am 04.02.2014 um 14:59

    S.g. Herr Prenner,

    Ohne nähere Informationen können wir das leider nicht beantworten. Bitte senden Sie uns den Servicebericht zu: leserbriefe@konsument.at.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Alcatel Seniorenhandy
    von Prenner1 am 02.02.2014 um 15:09
    Ich habe mir am 23. Dezember im Media Markt, in der SCS ein Alcatel 2001X Seniorenhandy gekauft. Leider ging von Anbeginn an das Radio nicht einwandfrei. Mit jedem neu Einschalten musste ich vorher die Batterie entfernen! Und wenn ich das Handy im Auto (mit Bluetooth)verwenden will, gibt es an Stelle des Radioprogrammes nur mehr ein lautes Rauschen! Die Firma schickte das Handy als Reklamation ein und nach 14 Tagen bekam ich es unrepariert mit dem Hinweis: "Fehler nicht nachvollziehbar" zurück. Dieses Handy hat sehr große Ziffern, große Buchstaben, sowie den Radio (wenn er funktionieren würde) ohne Kopfhöreranschluss! Bitte wer kann mir da weiterhelfen? Ich habe bereits 7 neue Geräte geprüft, alle haben offensichtlich diesen Softwarefehler! mfg Helmuth Prenner