KONSUMENT.AT - Monitore - Monitore

Monitore

Preis-Flimmern

Seite 3 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2003 veröffentlicht: 21.12.2002

Inhalt

Stromaufnahme

Ähnlich ist das Verhältnis bei der Stromaufnahme: Etwa 20 Watt schluckt ein Flachmann im Betrieb, das Röhrengerät hingegen das Vier- bis Fünffache. Für Vielarbeiter am PC vermag dieser Unterschied die Differenz im Anschaffungspreis unter einem wesentlich freundlicheren Licht erscheinen lassen.

Eindeutige Pluspunkte

Dazu kommt: Konstruktionsbedingt kennen Flachmänner keine Unschärfe, keine Geometriefehler (Verzerrungen) und auch kein Flimmern. Trotz dieser eindeutigen Pluspunkte ist das Rennen aber noch nicht zu Gunsten des Flachmanns entschieden, denn er unterliegt im Vergleich mit seinen dickbäuchigen Geschwistern auch einigen Einschränkungen:...