KONSUMENT.AT - Ernährung: Richtig essen mit 40+ - Ernährung: Richtig essen mit 40+

Ernährung: Richtig essen mit 40+

Vollwertig und vitaminreich

Seite 2 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2005 veröffentlicht: 18.07.2005, aktualisiert: 11.08.2005

Inhalt

Ernährungsgruppen

Theoretisch wissen Sie das alles wahrscheinlich schon ganz genau. Schließlich wird uns im Österreichischen Ernährungsbericht inzwischen eine gesundheitsbewusstere Lebensmittelauswahl (mehr Gemüse, Obst, Fisch und pflanzliche Öle) attestiert als während der Jahre zuvor. Andererseits: Wer bildet dann eigentlich die breiten Bevölkerungsschichten, die noch immer sehr traditionsbewusst und deftig essen und zu viel tierisches Fett aus Fleisch, Wurst, Obers, Butter aufnehmen? Sie haben sich zuerst noch stolz auf die Brust geklopft und sich gleich darauf ertappt gefühlt? Na eben.

Sonnenlicht alleine ist nicht genug

Einige Dinge gibt es, die Sie in reiferen Jahren bei der Zusammenstellung Ihrer Ernährung besonders beachten sollten: Vitamin D, Kalzium und Vitamin K sind nötig, um Knochen und Zähne gesund zu erhalten. Richtiges Essen kombiniert mit viel Bewegung kann der Entstehung von Osteoporose vorbeugen. Nun wird Vitamin D zwar vom Körper selbst mithilfe von Sonnenlicht gebildet, doch mit zunehmendem Alter kann sich diese Fähigkeit verringern. Außerdem halten sich ältere Menschen oft weniger im Freien auf. Dann wird es umso wichtiger, dass die Nahrung genügend Vitamin D enthält. Fisch, vor allem Seefisch wie Hering, Lachs, Makrele, ist ein guter Vitamin-D-Lieferant.

Obst & Gemüse

Kalzium ist wiederum nicht nur reichlich in Milch und Milchprodukten, sondern auch in einigen Gemüsesorten (darunter Brokkoli, Fenchel, Lauch) und manchen Mineralwässern enthalten. Kohlgemüse und grünes Blattgemüse sind gute Lieferanten für Vitamin K. Greifen Sie zu! Sojabohnen, Hülsenfrüchte, Kirschen, Getreide, Fisolen, Äpfel enthalten wiederum Stoffe, die wie menschliches Östrogen wirken. Studien zufolge können diese Phytoöstrogene Beschwerden während der Wechseljahre lindern und tragen mit dazu bei, das Immunsystem zu stärken.

Leichte Küche

Zu guter Letzt: Der Vorsatz, gesundheitsbewusst zu essen, ist bei Weitem kein Grund, Restaurants zu meiden. Denn es gibt auch solche, in denen mittlerweile verstärkt auf leichte Küche gesetzt wird. Außerdem: Wer im Alltag kalorienarm und nährstoffreich speist, kann hin und wieder ganz ohne Hemmungen und schlechtes Gewissen schlemmen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen