KONSUMENT.AT - Thermosflaschen - Test: Ikea, Jack Wolfskin, Klean Kanteen, Sigg, Tatonka, ...

Thermosflaschen

Heißkalt

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2020 veröffentlicht: 19.12.2019, aktualisiert: 25.02.2020

Inhalt

Test: Es gibt genügend gute günstige Thermoskannen. Allerdings auch ein paar teure schlechte.

Bild: Michaelspb / Shutterstock.com

Diese Thermoskannen haben wir getestet:

  • Butlers/Barrie Isolierkanne
  • Decathlon/Quechua Isolierflasche
  • Emsa Senator Isolierflasche
  • Esbit VF750ML Edelstahl Isolierflasche
  • Flsk Trinkflasche STNLS
  • Hema Isolierflasche
  • Ikea VOLYM (292.918.00)
  • Intersport/McKinley Edelstahl Isolierflasche Unisex
  • Jack Wolfskin Thermo Bottle Grip
  • Klean Kanteen Insulated Classic
  • Leiner Thermosflasche satiniert
  • Northland Thermos Flasche 750
  • Primus Vacuum Bottle „Colour“
  • Sigg Hot & Cold Brushed
  • Stanley Classic Bottle Medium
  • Tatonka H&C Stuff
  • Thermos Light & Compact Isolierflasche

In der Testtabelle finden Sie Infos und Bewertungen zu: Isolieren und Dichtheit, Haltbarkeit, Ausstattung (Füllvolumen, Gewicht, Verschlussart, Trinkbecher, spülmaschinengeeignet), Konstruktion, Handhabung, ...

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


"Trink einen Schluck, das wird Dir guttun!" Ein heißer Tee aus der Thermosflasche hat schon so manch schwierige Situation entschärft. Gerade im Freizeitbereich, aber auch zu Hause oder im Büro ist es oft von Vorteil, wenn ein Getränk über längere Zeit seine Temperatur bewahren kann. Wir wollten wissen, welche Isolierflaschen zu empfehlen sind.

17 Thermoskannen im Test

Dafür haben wir 17 Isolierflaschen mit einem Volumen von einem halben bis zu einem Liter getestet. Alle sind aus Edelstahl und vakuumisoliert. Das heißt, die isolierende Wirkung wird durch den annähernd luftleeren Raum zwischen Innen- und Außenwand der Flasche erzeugt. Der Deckel jeder getesteten Thermosflasche ist zu verschrauben, acht von ihnen haben zusätzlich einen Druckknopf, einer hat einen Kipphebel. Auffällig ist das Herstellerland. Sofern angegeben, heißt es ausnahmslos "Made in China". Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass auch die vier Thermoskannen ohne Herkunftsangabe in Fernost erzeugt wurden. Die Preisspanne liegt bei 10 bis 55 Euro.

Wichtigste Eigenschaft von Thermosflaschen

Das Wesentlichste bei einer Isolierflasche ist, dass sie die Temperatur des Inhalts möglichst lange annähernd konstant hält. Diese Eigenschaft wurde getestet, indem die Flaschen ohne Aufwärmen mit heißem Wasser (mindestens 95 °C) – einmal voll, einmal halb voll – befüllt, verschlossen und bei Raumtemperatur gelagert wurden. Nach 6, 12 und 24 Stunden wurde die Wassertemperatur gemessen.

Um zu überprüfen, wie gut eine Isolierkanne die Kälte halten kann, wurde sie mit 5 °C kaltem Wasser befüllt, verschlossen und ebenfalls bei Raumtemperatur aufbewahrt. Die Temperaturmessung erfolgte in den gleichen Intervallen wie bei heißem Wasser.

Mindestens ebenso wichtig ist, dass der Behälter dicht schließt. Für die Prüfung wurden die Thermoskannen 10 Minuten mit dem Verschluss nach unten gelagert. Es durften nirgends Tropfen sichtbar sein.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.
WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
7 Stimmen

Kommentare

  • AW: Hydro Flask
    von REDAKTION am 14.01.2020 um 16:33
    Es ist leider nicht immer möglich, jede Marke zu testen.

    Ihr KONSUMENT-Team
  • Hydro Flask
    von apaschek am 13.01.2020 um 10:56
    Schade, dass kein Produkt von Hydro Flask getestet wurde. Immerhin die Top Empfehlung bei The Wirecutter und in AT online und im Handel verfügbar.
  • AW: Schadstoffbelastung?
    von REDAKTION am 09.01.2020 um 15:04
    Die Schadstoffbelastung war nicht Teil der Untersuchung. Da dies ein internationaler Test war, sind unsere Mitsprachemöglichkeiten begrenzt.

    Ihr KONSUMENT-Team
  • Schadstoffbelastung?
    von peppone am 27.12.2019 um 13:02
    S.g. VKI-Team! Gibt es keine Analyse zu eventuell vorhandenen Schadstoffbelastungen durch die Behälter und Becher? Stiftung Warentest hatte im Sommer sogar Ferngläser auf z.B. PAK getestet, noch dazu nach den strengen GS-Kriterien. Dabei vielen fast alle bis auf 1 Modell durch. In Thermoskannen, mit höheren Temperaturen und längerer "Einwirkzeit" potenzieller Schadstoffe - wurde daraufhin gar nicht geprüft? Viele Grüße, P
  • @hornic: Inhaltsangabe
    von smoo am 20.12.2019 um 13:30

    Das Spektrum reicht von 0,5 bis 1 Liter. Die meisten Flaschen haben ein Volumen von 0,75 Liter. Um das Fassungsvermögen der einzelnen Flaschen zu sehen, müssen im Produktfinder mindestens zwei Artikel für den Vergleich angewählt werden. Unter der Kategorie „Ausstattung“ ⇒ „Volumen und Größe“ sind das angegebene und das gemessene Volumen ersichtlich.

    Ihr KONSUMENT-Team