Formularfeld

Geld + Recht

Suchergebnis
BARE MÜNZE
Geld + Recht - 10.04.2014 

Zukunfts-Check der Volksbank Einfach falsch

Nur ein paar Klicks und schon wird einem auf der Homepage der Volksbank verraten, wie es um die eigene Zukunft bestellt ist. Doch so einfach ist es leider nicht …

NEWS
- 03.04.2014 

Hirschberger Gelenkskapseln Verbotene Telefonwerbung

Das Schweizer Unternehmen Vitaciti versucht Hirschberger-Gelenkskapseln per Telefon zu verkaufen – getarnt als Umfrage. Diese Geschäftspraktiken sind verboten. Kunden können vom Kauf zurücktreten.

weiterlesen >
 3 Seiten
FAQ
Geld + Recht - 01.04.2014 

Reklamation abgewiesen Außergerichtliche Lösung

Ein Unternehmen hat meine Reklamation abgewiesen. Zu Gericht möchte ich aber nicht gehen. Wer kann mir noch helfen?

REPORT
Geld + Recht - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Wertpapierkauf Der Weg zum eigenen Depot

Wer sich nach Alternativen zu Sparbuch & Co umsieht, kommt um Wertpapiere nicht herum. In Teil 1 dieser zweiteiligen Serie erklären wir, wie Sie an Wertpapiere kommen und welche Kosten dabei anfallen.

weiterlesen >
 9 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Computer + Telekom - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Online-Zahlungsmöglichkeiten Ein Vergleich

Sie wollen bei Onlinezahlungen die Risiken gering halten und die eigenen Daten nicht ständig auf Weltreise schicken? Dann sollten Sie je nach Anlass unterschiedliche Zahlungsformen einsetzen.

weiterlesen >
 7 Seiten
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Behandlungsfehler: Patientenrechte Finanzielles Trostpflaster

Behandlungsfehler: Eine umfassende Dokumentation ist das Um und Auf, damit Sie auch vor Gericht zu Ihrem Recht kommen.

weiterlesen >
 6 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
VOR DEN VORHANG
Freizeit + Familie - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Westbus: Storno bzw. Umbuchung Kulanzgutschrift

"Vor den Vorhang" bitten wir Unternehmen, die besonderes Entgegenkommen gezeigt haben. - Hier: Westbus schickte trotz einer sehr kurzfristigen Erkrankung eine Kulanzgutschrift.

LESERFRAGEN
Geld + Recht - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Rechnungen: Verjährung Serviceleistung vor eineinhalb Jahren

"Ich habe dieser Tage eine Mahnung zu einer Rechnung für eine Serviceleistung erhalten, die bereits eineinhalb Jahre zurückliegt. Muss ich diese Forderung jetzt noch begleichen?"

EIN FALL FÜR KONSUMENT
Geld + Recht - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Hypo Alpe Adria: Depotgebühren Wechselnde Berechnungsbasis

"Ein Fall für KONSUMENT": Für den Anleger war die Anleihe ein Flop. Die Bank verdiente trotzdem kräftig an den Gebühren.

EIN FALL FÜR KONSUMENT
Geld + Recht - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

BAWAG-PSK: Geldbörse gestohlen Schaden doch noch ersetzt

"Ein Fall für KONSUMENT": Geldbörse gestohlen - Nach unserer Intervention refundiert die BAWAG-PSK die Abhebung des Diebes.

VOR DEN VORHANG
Geld + Recht - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Wofi Leuchten Trafo ersetzt

"Vor den Vorhang" bitten wir Unternehmen, die besonderes Entgegenkommen gezeigt haben. - Hier: Wofi Leuchten ersetzte einen Trafo nach Gewährleistungsablauf.

PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Spital: Kostenvoranschlag Verbindlich?

Eine Patientin ohne Zusatzversicherung lässt sich nach der OP in einem Sonderklasse-Zimmer unterbringen. Der zuvor eingeholte Kostenvoranschlag wird massiv überschritten. Wie verbindlich ist ein Kostenvoranschlag im Spital?

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
VORSICHT, FALLE!
Computer + Telekom - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

App-Player: BlueStacks Riskanter Komfort

BlueStacks: Mit dem Programm laufen Android-Apps auf dem Computer. Die Sicherheitsfrage ist ungeklärt.

REPORT
Geld + Recht - 13.03.2014 ,KONSUMENT 3/2014

Prämiengeförderte Zukunftsvorsorge Geplatzte Träume

Trotz guter Fondsperformance kommt bei den PZV-Anlegern wenig Rendite an. Daran wird in vielen Fällen auch ein Umstieg auf einen Neuvertrag wenig ändern.

weiterlesen >
 9 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
NEWS
Geld + Recht - 10.03.2014 

Lebenshilfe: VKI gewinnt Musterprozess Intransparente Klauseln in Heimverträgen

Der VKI klagte die Lebenshilfe Wien auf Rückzahlung von „Zusatzentgelten“, die eine am Down Syndrom leidende Heimbewohnerin zu unrecht bezahlt hatte. Die Lebenshilfe hatte die Zahlung aufgrund eines „Heimvertrages“ verlangt, dessen Klauseln zum Thema „Zusatzentgelt“ gesetzwidrig sind.

NEWS
Geld + Recht - 06.03.2014 

Inkassobüros: OLG bestätigt verbesserten Schutz von Schuldnern VKI-Verbandsklage gegen intransparente Klauseln erfolgreich

Begleichen Verbraucher offene Rechnungen nicht zur Fälligkeit, machen sie häufig Bekanntschaft mit Inkassobüros. Diese legen den Betroffenen oft Vertragsformblätter zur Vereinbarung einer Ratenzahlung vor. Nicht immer ist die Gesamthöhe der Forderung aus dem Formblatt ersichtlich.

BARE MÜNZE
Geld + Recht - 27.02.2014 ,KONSUMENT 3/2014

VierbeinerVorsorge von Wüstenrot Mehr Spende als Versicherung

Mit der VierbeinerVorsorge von Wüstenrot wird ein Haustier vom Gut Aiderbichl übernommen, wenn der Tierhalter krank wird oder stirbt. Ein teures Unterfangen ...

PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 27.02.2014 ,KONSUMENT 3/2014

Pflegeregress: Familie zahlt Daheim oder ins Heim

Eine Patientin in der Steiermark benötigt aufwendige medizinische Pflege, die ihre finanziellen Möglichkeiten bei Weitem übersteigt. Da in der Steiermark ein Pflegeregress gilt, müssen die nicht gedeckten Kosten teilweise, wie gesetzlich festgelegt, von nahen Angehörigen übernommen werden.

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
ONLINE-UMFRAGE
Geld + Recht - 27.02.2014 ,KONSUMENT 3/2014

Euro/Schilling Rechnen Sie noch um?

Haben Sie sich an den Euro gewöhnt? Rechnen Sie Euro noch in Schilling um?

weiterlesen >
 2 Seiten
REPORT
Geld + Recht - 27.02.2014 ,KONSUMENT 3/2014

Bank Santander Vorsicht, Zinsenfalle!

VKI-Sammelaktion: Die Bank Santander ist eines der größten Kreditinstitute auf dem europäischen Markt. In Österreich hat sich Santander vor allem durch fragwürdige Geschäftsbedingungen einen Namen gemacht.

weiterlesen >
 8 Seiten