Formularfeld

Geld + Recht

Suchfilter
Suche einschränken:
Ergebnisse
Report(49)
Zeitraum
alle 
2014 (49)
Schlagworte zum Thema
Suchergebnis
REPORT
Geld + Recht - 23.12.2014 ,KONSUMENT 1/2015

Steuertipps: Geld zurück vom Finanzamt Gewusst wie

Zum Jahresende treten immer wieder Steuer-Fragen auf. Es gibt viele Möglichkeiten, sich vom Finanzamt Geld zurückzuholen. Sie sind mitunter weitreichender als man denkt, wie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zeigen.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 22.12.2014 ,KONSUMENT 1/2015

Seniorenkredite Unter Vorbehalt

Darlehen gibt es für ältere Menschen nur bei bestimmter Bonität und bis zu einem gewissen Alter. Ein neues Modell könnte Abhilfe schaffen.

weiterlesen >
 7 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Computer + Telekom - 02.12.2014 

Ärger im Internet: Phishing, Spam, Cybercrime Faule Mails und Internetbetrug

Sie haben geerbt? Ihr Freund braucht Geld? Ihre Blutwerte stimmen nicht? Ein lukrativer Nebenjob? - Leser berichten über Online-Betrugsversuche. Hier unsere Sammlung, laufend aktualisiert.

weiterlesen >
 9 Seiten
REPORT
Geld + Recht - 20.11.2014 ,KONSUMENT 12/2014

Gewinnspielbetreiber verurteilt "Sie haben eine Million gewonnen"

Gewinnspielbetreiber „Friedrich Müller“ wurde vom Landesgericht für Strafsachen Wien wegen schweren gewerbsmäßigen Betruges zu vier Jahren unbedingter Haftstrafe verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Ein weiterer Prozess wurde neu eröffnet.

weiterlesen >
 2 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 20.11.2014 ,KONSUMENT 12/2014

Steuern sparen: Arbeitnehmer Haben Sie was zu verschenken?

Bis zum Jahresende können Sie noch eine Arbeitnehmerveranlagung rückwirkend bis 2009 durchführen. In den meisten Fällen lohnt es sich.

weiterlesen >
 6 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 23.10.2014 ,KONSUMENT 1/2014

Zahlungsverkehr: SEPA Die Ära der Zahlenwurst

SEPA: Bislang waren IBAN und BIC nur bei Auslandsüberweisungen Pflicht. Nun lösen sie Kontonummern und Bankleitzahlen generell ab.

weiterlesen >
 4 Seiten
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 23.10.2014 ,KONSUMENT 8/2014

Patientenrecht: niedergespritzt und im Gitterbett Wo die Freiheit endet

Freiheitsbeschränkende Maßnahmen sind nur unter gesetzlich genau geregelten Voraussetzungen zulässig.

weiterlesen >
 6 Seiten
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 23.10.2014 ,KONSUMENT 9/2014

Versicherung: Berufsunfähigkeit Wenn nichts mehr geht

Versicherungen für berufsunfähige Personen sind grundsätzlich sinnvoll. Es gilt allerdings, sich ein günstiges Angebot herauszupicken.

weiterlesen >
 10 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 23.10.2014 ,KONSUMENT 11/2014

Gewährleistung: Gutachterkosten Mit Gutachter zum Recht

Bei der Durchsetzung von Gewährleistungsrechten sind Kunden auch allfällige Gutachterkosten zurückzuzahlen. Lesen Sie hier ein Beispiel für ein Handygutachten.

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Bauen + Energie - 23.10.2014 ,KONSUMENT 11/2014

Energiekosten-Stop "Zugabe!"

In einer Umfrage haben sich 96 Prozent dafür ausgesprochen, dass der VKI auch in Zukunft Aktionen für Bestpreisangebote durchführt.

weiterlesen >
 3 Seiten
REPORT
Geld + Recht - 23.10.2014 ,KONSUMENT 11/2014

Patenschaften Sinnvoll oder nicht?

Mit einer Patenschaft Menschen in armen Ländern unterstützen? Über die Sinnhaftigkeit gehen die Meinungen auseinander.

weiterlesen >
 7 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 25.09.2014 ,KONSUMENT 10/2014

Geldanlage: Gold als Sparbuch-Alternative Kein Glanz ohne Risiko

Geldanlage: Gold garantiert nicht automatisch Werterhalt und Wertzuwachs. Das gilt auch für Goldsparpläne und Wertpapiere auf Gold.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 25.09.2014 ,KONSUMENT 10/2014

Steuern absetzen Steuertipps

Was kann man alles von der Steuer absetzen? Die Autoren des KONSUMENT-Buches "Steuern sparen" beantworten Leseranfragen.

weiterlesen >
 6 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 19.09.2014 ,KONSUMENT 10/2014

Verbraucherkredite Die wahren Kosten müssen auf den Tisch

Für Verbraucherkredite gelten zum Schutz der Konsumenten besondere Regeln. Kreditgeber sind dazu verpflichtet, Kunden gründlich zu informieren.

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Computer + Telekom - 28.08.2014 ,KONSUMENT 9/2014

E-Mails: Verschlüsselung mit S/MIME Schlüssel zu mehr Privatheit

Hinsichtlich ihrer Anonymität sind E-Mails mit Postkarten vergleichbar. Für weniger Öffentlichkeit richtet man eine Verschlüsselung ein.

weiterlesen >
 8 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 28.08.2014 ,KONSUMENT 9/2014

Geldanlage: Indexfonds Günstige Sparbuch-Alternative

Über die Börse gehandelte Indexfonds (ETFs) erfreuen sich steigender Beliebtheit; sie bieten auch Kleinanlegern eine relativ kostengünstige Möglichkeit zur Wertpapieranlage.

weiterlesen >
 8 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Markt + Dienstleistung - 28.08.2014 ,KONSUMENT 9/2014

Online-Zimmervermittlung Per Mausklick zum Privatquartier

Share Economy, die gemeinsame Nutzung von Gütern, liegt im Trend. Internetportale wie Airnb oder Wimdu vermitteln Privatwohnungen und -zimmer an Urlauber. Aber darf man eine Wohnung einfach so an Touristen vermieten?

weiterlesen >
 6 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Computer + Telekom - 28.08.2014 ,KONSUMENT 9/2014

Steuer auf Festplatten und Handys Umstrittene Abgabe

Seit 2010 schwelt der Streit um die Festplattenabgabe. Sie soll die Leerkassettenvergütung ergänzen, aus der den Künstlern kaum noch Einnahmen erwachsen.

 

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 28.08.2014 ,KONSUMENT 9/2014

Fremdwährungskredite Letzter Ausweg Schlichtung

Bis zur Finanzkrise 2007 warfen Banken mit Fremdwährungskrediten nur so um sich. Die Risiken für die Kunden waren beträchtlich, doch davon erfuhren sie herzlich wenig. Jetzt wartet viel Arbeit auf die Schlichtungsstelle für Verbrauchergeschäfte.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 28.08.2014 ,KONSUMENT 9/2014

SAMMELAKTION: Zahlscheinentgelt VKI fordert "Körberlgeld" zurück!

Extra Zahlscheinentgelte sind verboten, sagt der Oberste Gerichtshof. Holen Sie sich unrechtmäßig kassierte Gebühren zurück.

weiterlesen >
 5 Seiten
Seite: 123 weiter