KONSUMENT.AT - Desinfektionsmittel im Haushalt - Abstand und Händewaschen sind der beste Schutz

Desinfektionsmittel im Haushalt

Corona und Hygiene

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2020 veröffentlicht: 28.05.2020

Inhalt

Kaum hatte uns das Coronavirus erreicht, waren Desinfektionsmittel ausverkauft. Aber ist der Einsatz von antimikrobiellen Präparaten im Haushalt überhaupt sinnvoll? Wir geben Antworten auf einige wichtige Fragen.

Bin ich besser vor dem Coronavirus geschützt, wenn ich Desinfektionsmittel verwende?
Schon früher haben Studien gezeigt, dass Menschen, die herkömmliche Seifen benutzen, nicht häufiger an einer Infektionskrankheit leiden als Personen, die desinfizierende Seifen oder Lotionen verwenden. Das gilt nach wie vor. Für gesunde Menschen, bei denen kein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht, sind herkömmliche Seifen oder Flüssigseifen zum Händewaschen und herkömmliche Reinigungsmittel zum Putzen völlig ausreichend. Die Hülle von Coronaviren wird durch normale Seife schnell zerstört. Damit wird auch das Virus inaktiviert. Wichtig ist, dass die Seife eine gewisse Zeit einwirkt – nur so kann sie ihre Wirkung gegen die Viren entfalten. Zudem ist es notwendig, dass alle Bereiche der Hände (auch Handrücken, Innenseite der Daumen und zwischen den Fingern) gründlich eingeseift werden. Auf das Einseifen sollte man mindestens 20 Sekunden verwenden. Die Dauer des Händewaschens ist wichtiger als die Wassertemperatur. Ratsam ist auch, Türgriffe und Lichtschalter häufiger mit Allzweckreiniger, Seife oder Spülmittel und Wasser zu reinigen. Das empfiehlt sich allerdings auch während der Grippesaison. Aber viel wichtiger als die Reinigung der Hände ist es, ausreichend Abstand zueinander zu halten, da die Infektion in erster Linie über Sekret aus den Atemwegen stattfindet.
 
Gibt es Situationen, in denen Desinfektionsmittel im Haushalt Sinn machen?
Wenn im Haushalt kranke und besonders gefährdete Menschen leben (weil sie etwa nur ein eingeschränktes Immunsystem haben), kann der Einsatz aus medizinischen Gründen sogar notwendig sein. Ihre Verwendung sollte allerdings immer nach ärztlicher Beratung erfolgen und auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt sein.
 
Worauf sollte ich achten, wenn ich Desinfektionsmittel verwenden muss?
Nicht das stärkste Mittel macht am meisten Sinn. Bei Desinfektionsmaßnahmen im Zusammenhang mit Coronaviren ist die Verwendung von Desinfektionsmitteln mit einer Wirksamkeit gegen behüllte Viren völlig ausreichend. Für eine wirksame Hände- oder Flächendesinfektion empfiehlt auch die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit ( AGES ) die Verwendung von Desinfektionsmitteln, die als „begrenzt viruzid“ ausgelobt sind. Stärkere Mittel mit der Auslobung „begrenzt viruzid PLUS“ oder „viruzid“ sind gegen SARS-CoV-2 nicht erforderlich.
 
Kann ich Desinfektionsmittel auch selber herstellen?
Desinfektionsmittel selbst herzustellen ist zwar theoretisch möglich, jedoch nicht unbedingt ratsam. Für wirksame Rezepturen benötigt man Rohstoffe, die derzeit knapp sind. Die Eigenproduktion ist zudem nicht ungefährlich, da die Mischungen sehr leicht entzündlich sind.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
21 Stimmen
Weiterlesen