KONSUMENT.AT - Bio-Milch, Bio-Käse, Bio-Topfen - Großmolkereien gut im Geschäft

Bio-Milch, Bio-Käse, Bio-Topfen

Alles im grünen Bereich

Seite 4 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2012 veröffentlicht: 27.11.2012

Inhalt

Bio-Hart-, Schnitt- und Weichkäse

Natürlich haben wir nicht nur bei Topfen nachgeschaut, sondern auch bei biologisch hergestelltem Hart-, Schnitt- und Weichkäse. In diesem Segment müssen Kunden um ­einiges tiefer in die Geldbörse greifen. Hartkäse kostet zwischen 10,80 und 17,90 Euro, Schnittkäse zwischen 11,90 und 24,90 Euro, Weichkäse zwischen 10,76 und 19,90 Euro, jeweils pro Kilo. Während bei Hartkäse zwischen Handelsmarken und Markenprodukten preislich kaum ein Unterschied ist, kommen bei den Weichkäsen die Eigenmarken der Supermärkte deutlich günstiger.

Großmolkereien gut im Geschäft

So wie bei der Milch sind auch beim Biokäse große Betriebe mittlerweile dick im Geschäft. Der Bergkäse für ­Zurück zum Ursprung (Hofer) kommt von Rupp, jener für Natürlich für uns stammt von Woerle. Der untersuchte Schnittkäse wird überwiegend vom Käsehof her­gestellt, der zur Alpenmilch Salzburg gehört. Und beim Weichkäse ist die Groß­käserei Stift Schlierbach unangefochten die Nummer eins.

Klebrig statt trocken

Obwohl sich die großen Käsereien auf ihre Kunst viel zugute halten: Bei Hart- und Schnittkäse erreichte keine unserer Käse­proben in der Expertenverkostung die volle Punktezahl. Beim Hartkäse von Ja! Natürlich und Zurück zum Ursprung bemängelten die Profis bei der ersten Verkostung eine „klebrige Schmiere“.

Bestnoten für Camembert von Bantel

Anders fielen die Bewertungen beim ­Weichkäse aus. Spar Natur pur erreichte mit einem handgeschöpften Camembert der ­Ge­schwister Bantel aus Möggers in Vorarlberg Bestnoten bei den Profis. Top auch der Schlierbacher Schloßkäse Exquisit, den wir bei Merkur kauften. Gleichzeitig reichte es für den mild-würzigen Münsterkäse von Ja! Natürlich, ebenfalls erzeugt in der Stiftskäserei in Schlierbach, nur für Güteklasse 2. Trau, schau wem?

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
9 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Heft 12/2012, Test Bio-Milch und -Käse
    von REDAKTION am 10.12.2012 um 15:32

    Wir würden Ihre Frage gerne beantworten. Geht es Ihnen um die Marke Besser Bio? Oder um die Bio-Molkerei Lembach? Bitte um Auskunft.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Heft 12/2012, Test Biomilch, -Käse
    von breithof am 08.12.2012 um 16:20
    Ich vermisse die Bio-Molkerei, erhältlich bei denn`s. Oder sind die zu klein? Ansonsten bin ich erfreut/überrascht, dass auf die Bio-Milchprodukte doch Verlass ist.