KONSUMENT.AT - Diäten: 5 Bücher zum Abnehmen - "2 Tage Diät sind genug"

Diäten: 5 Bücher zum Abnehmen

Abnehmen auf die Schnelle

Seite 5 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2014 veröffentlicht: 02.01.2014

Inhalt

"2 Tage Diät sind genug": mit Fasten gegen Kilos

Buch: Dr. Dr. Michael Despeghel - 2 Tage Diät sind genug (Bild: VKI)"2 Tage Diät sind genug" von Dr. Dr. Michael Despeghel
(ISBN 978-3-86883-333-1)

Bewertung:

Mit dieser Diät können Sie mittelmäßig abnehmen (Bild: VKI/Haberl) 

Das steckt dahinter: Michael Despeghel ist Mediziner, Sportwissenschaftler, Spezialist für Lebensstiländerung und erfolgreicher Buchautor. Sein Abnehmkonzept ist denkbar einfach: An zwei Tagen wird Diät gehalten. Die restlichen fünf Tage der Woche darf man essen, was man möchte.

Das gibt’s zu essen: An den beiden Fasttagen klarerweise ziemlich wenig, nämlich pro Tag eine Mahlzeit mit 500 kcal. Darunter kann man sich z.B. etwas Salat und 200 g Hühnerbrust vorstellen, die mit ganz wenig Fett im Rohr gebraten wird. Wem das zu wenig ist, der darf sich zusätzlich eine klare Gemüsesuppe gönnen. Ein Rezeptteil mit 40 Gerichten, davon 7 vegetarisch und 2 vegan, erleichtert die Zubereitung der Fastenspeisen. Ob man diese Miniportion zu Mittag oder am Abend isst, spielt keine Rolle. Das gilt auch dafür, wie man sich die Fasttage einteilt: hauptsache regelmäßig, also mit einem fixen Zeitablauf. Während des Fastens darf unbegrenzt getrunken werden, allerdings nur Wasser oder ungesüßte Getränke wie Kaffee und Tee. Zur Unterstützung der Diät wird ein Tee empfohlen, den man auch im Internet bestellen kann. Was den Rest der Woche betrifft, werden Abnehmwillige ziemlich allein gelassen. Es wird zwar auf die Wichtigkeit von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen hingewiesen, allerdings ohne lebensmittelbasierte Empfehlungen. Und auch der Hinweis, so zu essen wie bisher, aber nach Möglichkeit maßvoll, ist nicht wirklich hilfreich.

Was Sie noch ans Ziel bringt: Ein gutes Sportprogramm. Eine ärztliche Untersuchung vor Beginn des Trainings wird empfohlen; ein Test zur Bestimmung der eigenen Leistungsfähigkeit vermeidet, dass man sich anfangs überfordert. Die vorgestellten Übungen werden gut beschrieben, Bilder erleichtern das Verständnis. Viele Tipps, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen.

Das meinen wir dazu: Die großen Versprechungen, die am Buchcover gemacht werden, löst der Text nicht ein. Ohne Verzicht geht auch hier nichts. Nur wenn man sich den Großteil der Woche ausgewogen ernährt, also viel Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und fettarme Lebensmittel isst, werden die Kilos purzeln. Gefragt ist auch Durchhaltevermögen, denn zwei Fasttage pro Woche, an denen nur ganz wenig Essen auf den Tisch kommt, schafft nicht jeder.

Fazit: Mit Fasten gegen Kilos - Nur geeignet für Menschen, die Fasttage auch durchhalten.

Positiv/negativ:

+ Einfaches Konzept
+ Gutes Sportprogramm
– Nur Rezepte für die Fasttage
– Kaum Empfehlungen zur Lebensmittelauswahl an Nicht-Fasttagen

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
30 Stimmen
Weiterlesen