KONSUMENT.AT - Diäten: 5 Bücher zum Abnehmen - "Jede Frau kann schlanker werden"

Diäten: 5 Bücher zum Abnehmen

Abnehmen auf die Schnelle

Seite 6 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2014 veröffentlicht: 02.01.2014

Inhalt

"Jede Frau kann schlanker werden": auch für Männer geeignet

Buch: Alexa Iwan - Jede Frau kann schlanker werden (Bild: VKI)

"Jede Frau kann schlanker werden" von Alexa Iwan
(ISBN 978-3-442-17409-6)

Bewertung:

Mit dieser Diät können Sie mittelmäßig abnehmen (Bild: VKI/Haberl) 

Das steckt dahinter: Alexa Iwan ist Journalistin und Fernsehmoderatorin mit eigener Sendung. Als Ernährungswissenschaftlerin arbeitet sie mit übergewichtigen Kindern und Jugendlichen. In ihrem Anti-Diät-Buch, so der Untertitel ihres Ratgebers, wird nicht gehungert und es werden auch keine Kalorien gezählt. Stattdessen erfolgt eine Einteilung der Lebensmittel nach dem Ampelprinzip: Grün sind alle Lebensmittel, die vom Baum, vom Strauch oder vom Acker kommen. Gelb sind tierische Lebensmittel wie z.B. Fleisch. Rot sind alle verarbeiteten Produkte und Zucker.

Das gibt’s zu essen: Für die 3 Hauptmahlzeiten und 2 Snacks pro Tag werden hauptsächlich grüne Lebensmittel empfohlen. Dazu gehören sämtliche Gemüsearten und Kräuter, alle Obstarten, Kartoffeln, Naturreis, Getreide und Vollkornbrot. Außerdem fettarme Milchprodukte und Käse, Hülsenfrüchte, Nüsse, (See-)Fisch, Schalentiere und pflanzliche Öle. Bei Fleisch, Schinken, Eiern, Butter, Schlagobers und fettem Käse steht die Ampel bereits auf Gelb. Das rote Licht leuchtet bei Wurst, tierischen Fetten wie Schmalz, Süßigkeiten aller Art, Produkten aus weißem Mehl, Zucker und natürlich bei Fast Food und Fertiggerichten. 38 Rezepte, deren Zutaten leicht erhältlich sind, helfen, das Konzept in der Küchenpraxis umzusetzen.

Was Sie noch ans Ziel bringt: Jede Menge Tipps zu gesundem Essverhalten und nützliche Hinweise zur Lebensmittelkennzeichnung – z.B., wie man Zucker in der Zutatenliste erkennt. Beim Sportprogramm sieht es dagegen traurig aus. Es werden zwar verschiedene Sportarten vorgestellt, doch Angaben für eine Umsetzung von Ausdauer- und Krafttraining fehlen. Außer langsam anfangen, langsam steigern und lange durchhalten fällt der Autorin in Sachen Sport leider nicht viel ein.

Das meinen wir dazu: Tatsächlich – wie versprochen – kein Diätbuch, sondern eine Anleitung zu einem gesunden Essverhalten bei einer ausgewogenen Mischkost. Das Buch liefert außerdem grundlegende Informationen zu Eiweiß, Fett und Ballaststoffen. Aber auch nicht ganz so bekannte Lebensmittel wie Bulgur oder Quinoa werden vorgestellt. Schade, dass das Sportprogramm so schlecht ist.

Fazit: Beim Essen top, beim Sport ein glatter Flop - Auch für Männer geeignet.

Positiv/negativ:

+ Ausgewogene Mischkost
+ Sinnvolle Tipps zum Erlernen eines gesunden Essverhaltens
– Keine Mengenangaben bei Lebensmitteln, was das Einschätzen von Portionen schwierig macht
– Schwacher Sportteil

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
30 Stimmen
Weiterlesen