KONSUMENT.AT - Diäten - "Ich bin dann mal schlank"

Diäten

Runter mit den Kilos

Seite 2 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2012 veröffentlicht: 29.12.2011

Inhalt

Patric Heizmann: Ich bin dann mal schlank (Bild: E.Würth/VKI)"Ich bin dann mal schlank" von Patric Heizmann
(ISBN 978-3-932908-56-9)    

Bewertung:

Mit dieser Diät können Sie gut abnehmen (Bild: VKI/Haberl)  

 

 

Das steckt dahinter: Patric Heizmann ist gelernter Sportmanager und Personaltrainer. Er sieht sich als Gesundheitsmotivator, schreibt Ratgeber und hält Vorträge, in denen es auch witzig zugeht. So lässig wie der Titel kommt auch der Inhalt seines Diätbuches daher. In einer sehr bildhaften Sprache wird ein Konzept präsentiert, das leicht verständlich ist und ­Ernährungs-, Sport- sowie Motivationstipps enthält. Die Basis des ­Abnehmprogramms bildet eine ausgewogene Mischkost. Im Lauf des ­Tages werden immer weniger kohlenhydratreiche Lebensmittel verzehrt, am Abend gibt es dann bevorzugt eiweißreiche Kost.

Das gibt’s zu essen: Pro Tag stehen mindestens drei Mahlzeiten auf dem Programm. Eine vom Autor entwickelte Ernährungsuhr gibt an, wann welche Produkte verspeist werden dürfen. Besonderes Augenmerk legt Heizmann auf die Kohlenhydrate, die er in sehr gute, gute und ­schlechte einteilt. Top sind bei ihm Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, aber auch Vollkornprodukte, Erdäpfel und Naturreis. Einen schwarzen Punkt bekommen dagegen Produkte aus Weißmehl, Schokolade, Süßigkeiten, Fruchtsäfte und gezuckerte Getränke. Auf jeden Fall tabu sind Kohlen­hydrate in Verbindung mit Fett, also z.B. der Klassiker Gansl mit Erdäpfelknödel.

Wichtig ist auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, damit ­Hunger erst gar nicht aufkommt. Wie man versteckte Fette und ver­steckten Zucker erkennt, was die Zutatenlisten und die Nährwerttabellen aussagen, wird ebenfalls erklärt. Außerdem erfährt der Leser alles über die Vorteile von Bioprodukten und die Nachteile von Aromen und ­Geschmacksverstärkern. Die einfachen und schmackhaften Rezepte ­lassen sich mit wenig Zeitaufwand leicht nachkochen. Da keine exotischen Zutaten verlangt werden, ist der Aufwand beim Einkauf gering.

Was Sie noch ans Ziel bringt: Neben Motivationstipps gibt es auch ein gutes Sportprogramm. Es werden Ausdauersportarten wie Walken, Nordic Walking, Laufen, Radfahren oder Steppen auf dem Heimtrainer empfohlen. Außerdem ein Krafttraining, bei dem die Kräftigungs­übungen sehr anschaulich beschrieben werden. Sowohl Darstellung wie Bebilderungen haben Witz. Dadurch ist das Sportprogramm leicht lesbar und gut verständlich. Für schlechter und besser Trainierte ­werden unterschiedliche Übungen angeboten. Schwächen gibt es bei den Angaben zur Intensität der Trainingsdurchführung. Daher ver­geben wir für das Sportprogramm die Note "Gut".

Das meinen wir dazu: Ein motivierendes Buch mit einer sehr bildhaften Sprache, leicht lesbar und mit viel Humor. Es enthält jede Menge Tipps zur Ernährungsumstellung und Verhaltensänderung. Auch über das Sportprogramm gibt es nicht viel zu meckern. Weniger gut finden wir, dass Nahrungsergänzungsmittel empfohlen werden, was wir bei einer ausgewogenen Ernährung für überflüssig halten. Problematisch auch, dass Proteinshakes erlaubt sind, wenn es einmal schnell gehen muss. Da am Abend vorwiegend eiweißreiche Kost auf den Tisch kommt, handelt es sich hier insgesamt um eine Mischkost-Diät mit Trennkost-Elementen.

Fazit: Ein leicht verständliches, motivierendes Abnehmbuch, das sogar noch Unterhaltungswert hat.

+ Es wird ausreichend Obst und Gemüse empfohlen. 
+ Gute Tipps, wie man bei Lebensmitteln versteckte Fette und Zucker  
   erkennt. 
+ Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil der Diät. 
+ Die einfachen und schmackhaften Rezepte lassen sich leicht nachkochen.

– Die Kalorienangaben bei den Rezepten ­stimmen teilweise nicht mit
   unseren Berechnungen überein.
– Nahrungsergänzungsmittel werden ebenso empfohlen wie Proteinshakes.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
52 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Buch Die Laufdiät
    von Franz Kafka am 30.12.2011 um 10:59
    Kritikpunkt – Wenig Anleitungen und praktische Tipps, was genau man essen soll. Diese Kritik kam von vielen Lesern und wurde von den Autoren mit dem Folgebuch Die Laufdiät Das Kochbuch beantwortet. Es enthält neue Rezepte für 28 Tage und neue Laufpläne.