KONSUMENT.AT - Emmentaler - Testkriterien

Emmentaler

Der Beste ist bio

Seite 5 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2010 veröffentlicht: 18.03.2010, aktualisiert: 13.04.2010

Inhalt

Testkriterien

34 verschiedene Emmentaler wurden im Februar 2010 eingekauft und im Labor untersucht.

Zusammensetzung: Fettgehalt nach ISO 3433, Trockenmassegehalt (Wasser) nach ÖNORM DIN 10314. Der F.i.T.-Gehalt wurde berechnet. Ein „Nicht zufriedenstellend“ wurde vergeben, wenn die Trockenmasse unter 60 % lag, was weder den österreichischen noch den deutschen Regelungen entspricht.
Phosphatase: gem. FIL-IDF: 082:2004 RM bzw. ISO/TS 6090
Natamycin: nach ISO/DIS
Kuhmilchanteil: mittels isoelektrischer Fokussierung
Mikrobiologie: Listeria monocytogenes nach ISO 11290-1, Salmonellen nach ISO 6579, Coliforme Keime und Escherichia coli mittels Koloniezählverfahren, K(+) Staphylokokken nach ISO 6888.
Sensorik: Angewendet wurden die AMA-Gütebewertungsschemata, davon das Bewertungsschema Nr. 19, Österr. Emmentaler. Ein „sehr gut“ konnte nur ein Emmentaler der Güteklasse 1 mit einer Gesamtpunkteanzahl von 19 od. 20 erreichen. Emmentaler mit Güteklasse 1, aber einer Gesamtpunkteanzahl von 17 od. 18 wurden mit „gut“ bewertet. Emmentaler der Güteklasse 2 wurden durchgehend mit „durchschnittlich“ bewertet. Emmentaler mit Wertminderung, ohne dass dieser Umstand deutlich gekennzeichnet ist, erhält ein „nicht zufriedenstellend“.
Geruch und Geschmack: VKI-Laienpanel nach bestandenem Triangeltest
Kennzeichnung: Überprüfung der Kennzeichnung durch Gutachter. Entspricht die Kennzeichnung nicht, wird das Produkt im Endurteil um eine Stufe abgewertet – mit Ausnahme der weniger zufriedenstellenden Produkte. Diese bleiben „weniger zufriedenstellend“.
Die Gewichtung der einzelnen Parameter ist in der Tabelle ersichtlich.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Abwertung wegen Kennzeichnung
    von REDAKTION am 14.04.2010 um 12:08

    Ob die Kennzeichnungsvorschriften erfüllt sind, ist in unserem Test zwar nur mit 10% gewichtet. Wir werten jedoch alle Produkte, die den gesetzlichen Kennzeichnungsvorschriften nicht entsprechen, um eine Stufe ab (wie in den Testkriterien, Seite 05 beschrieben). Der Natur Pur Emmentaler hätte bei richtiger Kennzeichnung mit "gut" abgeschnitten. Durch die Abwertung wird daraus ein "durchschnittlich".

    Ihre Konsument-Team

  • Aufklärung über Prozentangaben ?
    von rikalv am 13.04.2010 um 18:38
    Nachdem ich augenscheinlich nicht der Einzige bin, der sich die angeführten Prozentzahlen nicht erklären kann, hätte ich mir nun doch eine Erläuterung des KONSUMENT über deren Zustandekommen erwartet.
  • Nicht nachvollziehbar
    von attingo am 03.04.2010 um 22:32
    Die Prozentsummen sind für mich auch nicht nachvollziehbar.
  • Bewertung nicht nachvollziehbar
    von Bernhard28 am 31.03.2010 um 16:51
    Bei diesem Test verstehe ich die Bewertung nicht. Warum erhält z.B. der Natur Pur Emmentaler nur 40%, obwohl er mit Ausnahme der Kennzeichnung überall nahezu die Höchstnote erreicht hat. Die Kennzeichnung wird laut Tabelle mit nur 10% Gewichtung berechnet. Selbst wenn hier der Wert 0 Punkte zum Tragen kommt müssten immer noch nachezu 90% in der Gesamtbewertung stehen.