KONSUMENT.AT - Honig - Nichts für Babys

Honig

Auf der süßen Seite

Seite 8 von 14

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2007 veröffentlicht: 10.12.2006

Inhalt

Nichts für Babys

Für Kinder im ersten Lebensjahr ist Honig tabu. In diesem Alter ist die Darmflora noch nicht voll entwickelt. Bakteriensporen aus dem Honig können daher im Darm ausreifen und Botulismustoxin – ein Nervengift, das eine lebensbedrohliche Atemlähmung hervorrufen kann – bilden. Von industriell hergestellter Säuglingsnahrung mit Honig droht in dieser Hinsicht keine Gefahr. Denn sie wird stark erhitzt und dabei den Bakteriensporen der Garaus gemacht.

Experten weisen allerdings immer wieder darauf hin, dass Süßungsmittel (egal ob Zucker, Dicksaft oder industriell bearbeitete Honigzusätze) in Babynahrung prinzipiell unnötig sind.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
7 Stimmen
Weiterlesen