KONSUMENT.AT - Hülsenfrüchte - Keimlinge

Hülsenfrüchte

Verkannte Schätze

Seite 7 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2004 veröffentlicht: 14.10.2004

Inhalt

Keimlinge

Alle Hülsenfrüchte eignen sich zum Ziehen von Keimlingen. Durch die Umbauprozesse beim Keimen haben Keimlinge einen höheren Gehalt an Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen als die Ausgangssamen.

Achtung! Glykoside, die zu Vergiftungen führen können, sind in Bohnen, Sojabohnen, Erbsen und Kichererbsenkeimlingen enthalten – diese sollten vor dem Verzehr 3 Minuten lang in kochendem Wasser blanchiert oder 10 Minuten lang gedünstet werden! Mungbohnen-, Luzernen- und Linsenkeimlinge können Sie dagegen unbedenklich roh essen.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen