KONSUMENT.AT - Vegetarische Bratwürste - Zusammenfassung

Vegetarische Bratwürste

Wenig Anreiz zum Fleischverzicht

Seite 10 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2013 veröffentlicht: 25.09.2013

Inhalt

Vegetarische Bratwürste: Zusammenfassung

  • Für Einsteiger. Fleischersatzprodukte können den Einstieg in ein fleischloses Leben erleichtern und den vegetarischen Speiseplan erweitern.
  • Von wegen gesünder. Entgegen ihrem Image enthalten diese Produkte oft viel Salz. Auch der Anteil an Fett bzw. gesättigten Fettsäuren kann höher liegen als vermutet.
  • Industrieprodukt. Geschmacksverstärker und Aromastoffe finden sich in vielen Fleischalternativen. Da der Verarbeitungsgrad hoch ist, sollten solche Produkte nur selten auf dem Speiseplan stehen.
  • Selber kochen. Eine ausgewogene vegetarische Ernährung ist auch ohne Fleischersatzprodukte möglich. Der Bedarf an Eiweiß kann gut über Getreide, Hülsenfrüchte, Eier und Milchprodukte gedeckt werden.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
18 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Quorn
    von tombert am 07.10.2013 um 10:34
    Auch wenn es derzeit nur in Deutschland und Schweiz regulär erhältlich ist, wäre ein kleiner Hinweis auf die Alternative Quorn interessant gewesen: http://en.wikipedia.org/wiki/Quorn Zumindest die Werbeversprechen hören sich für mich besser an als Soja und Co.
  • ABER HALLO!!!
    von am 26.09.2013 um 12:32
    FAZIT: - Gesünder als Fleisch ( zumindest weniger ungesund ) - Weniger Umweltschädlich und Nachhaltiger als Fleisch - Und vor allem: OHNE BRUTALE GEMEINE TIEQUÄLEREI UND MORD also wenn das wenig anreiz sein soll was braucht man da noch..