KONSUMENT.AT - Waschmaschinen-Service - Wenn die Werkstätte den Fehler nicht findet ...

Waschmaschinen-Service

Geduldsprobe

Seite 1 von 1

KONSUMENT 12/2019 veröffentlicht: 21.11.2019

Inhalt

Wie lange kann man im Reparaturfall darauf warten, bis die Waschmaschine ihren Dienst wieder einwandfrei versieht? Ein "Aufgespießt" von Redakteur Felix Kossdorf. 

KONSUMENT-Redakteur Felix Kossdorff (Bild: VKI)
E-Mail: Redakteur
Felix Kossdorff

Fünf Wochen zu warten, bis die Waschmaschine repariert ist – oder einen Monat, und sie bewegt sich doch nicht. Das empfinde ich als Zumutung. Ich habe Kolleginnen und Kollegen aus der Redaktion gefragt, wie lange ihrer Meinung nach eine Reparatur dauern darf. Manche zeigten sich mit „zwei bis vier Wochen“ erstaunlich geduldig – oder extrem tolerant. Sie leben aber in einem Zwei-Personen-Haushalt.

Maximal eine Woche ohne Waschmaschine

Diejenigen, die Kinder haben, meinten: „Maximal eine Woche.“ Das deckt sich mit meinem Gefühl. Alles darüber hinaus ist vom Servicegedanken und der Alltagsrealität einer mehrköpfigen Familie wie bei mir weit entfernt. Es ist enttäuschend, dass nur ein Viertel der freien Werkstätten die Reparatur innerhalb einer Woche erledigte.

Trotz einfacher Fehlerursache den Defekt nicht behoben

Den Mangel – nach mehreren Wochen – jedoch gar nicht zu finden, ist schlicht und ergreifend erschütternd. Die Fehlerursache in unserem Test war nämlich wirklich nicht schwer festzustellen. Wenn „keine Wasserzufuhr“ angezeigt wird, muss zuerst nur geschaut werden, ob die Maschine durch den Zulaufschlauch überhaupt Wasser bekommt. Danach folgt schon die Kontrolle des Einlassventils mittels Durchgangsmessung an der Magnetspule. Diese logische Herangehensweise dürfte einigen freien Kundendiensten fremd sein. Umso erfreulicher, dass es Betriebe wie den Testsieger gibt, die unsere Erwartungen übertreffen und nicht nur das Problem prompt lösen, sondern auch ressourcenschonend handeln.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen