KONSUMENT.AT - Weichmacher in Speiseölen - Welches Öl wofür?

Weichmacher in Speiseölen

Alles im grünen Bereich

Seite 7 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2008 veröffentlicht: 19.08.2008

Inhalt

Test Weichmacher in Speiseölen: Welches Öl wofür?

Raps-, Sonnenblumen- und Maiskeimöl eignen sich sehr gut zum Kochen, Braten, Schmoren und Backen. Kürbiskernöl hat seinen Platz in der kalten Küche. Achtung: Bei zu starker Erhitzung (das Öl beginnt zu rauchen) können sich gesundheitsschädliche Zersetzungsprodukte bilden. Wer warme Speisen mit Kürbiskernöl zubereiten will, fügt es daher besser erst nach dem Kochen hinzu. Kürbiskernöl passt hervorragend zu Salaten, Rohkost oder Sulz. Aufgrund seines nussigen Aromas lässt es sich auch mit Vanilleeis gut kombinieren. Dieser Rezeptvorschlag wirkt vielleicht auf den ersten Blick absonderlich, er schmeckt aber hervorragend.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
5 Stimmen
Weiterlesen