KONSUMENT.AT - Schi - Schi

Schi

Kurz & flott

Seite 2 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2002 veröffentlicht: 21.10.2002

Inhalt

Hohe Drehfreudigkeit

Während die „All-Mountain“-Modelle etwas breiter und länger ausgeführt sind, fällt bei den Slalom- und Race-Slalom-Schi auf, dass sie schon wieder kürzer geworden sind. Die angebotenen Längen bewegen sich zwischen kleinwagenfreundlichen 140 und maximal 180 Zentimetern. Die „Würze“, die in dieser Kürze liegt, ist die hohe Drehfreudigkeit. Kurzschwünge werden zum Vergnügen; wer lieber in lang gezogenen Bögen zu Tal gleitet, hat ebenfalls seine Freude daran; und auch, wer sich ins Gelände wagt, ist damit gut bedient. Wer vorwiegend abseits der Piste unterwegs ist, sollte die Schi allerdings eher länger wählen.

Kurz gesagt: Sowohl die Slalom- als auch die Race-Slalom-Modelle erwiesen sich im Test als echte Allrounder, was ihren Einsatzbereich und die Eignung für verschiedene Könnensstufen betrifft. Wobei sich der Mehrpreis für die sportlichen Race-Slalom-Modelle allerdings nur dann empfiehlt, wenn man fahrtechnisch in der Lage ist, herauszuholen, was in ihnen steckt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen