KONSUMENT.AT - Geld - Geld

Geld

Zahlen, bitte!

Seite 5 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2000 veröffentlicht: 01.10.2000

Inhalt

Kreditkarte

Bei der Kreditkarte genügen Unterschrift und Karte zum Bezahlen. Die Rechnung kommt rund zwei bis sechs Wochen später, der Betrag wird entweder vom Konto abgebucht oder überwiesen. Die Karte kostet ohne Versicherungsschutz 250 Schilling jährlich, bei Pauschalkonten ist sie oft inkludiert. Karten mit Versicherungsschutz kommen auf 750 bis 2000 Schilling. Bei Verwendung im Ausland wird ein Prozent Manipulationsgebühr eingehoben. Extrem teuer (mindestens 50 Schillling) und möglichst zu vermeiden ist der Bargeldbezug am Automaten. Im Ausland ist die Kreditkarte beim Einkaufen günstiger (keine Wechselspesen), außerdem kann man an speziellen Terminals mit Kreditkarte und Code preiswert bezahlen. Bei Missbrauch sind maximal 1000 Schilling Selbstbehalt zu leisten. Missbrauch ist bei Distanzgeschäften einfach und relativ häufig. Bei telefonischer Bestellung zum Beispiel genügt die Angabe von Kreditkartennummer und Gültigkeitsdauer. Hier schützt die neue Fernabsatz-Richtlinie (siehe dazu: Weitere Artikel - "Kredikarten"): Der Karteninhaber kann verlangen, dass unberechtigte Buchungen rückgängig gemacht werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen