KONSUMENT.AT - Lebensversicherung: Zinsen sinken - Keine Garantie - ohne Inflationsausgleich

Lebensversicherung: Zinsen sinken

Verschenken Sie kein Geld!

Seite 4 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 14.03.2011

Inhalt

Keine Garantie - ohne Inflationsausgleich

Unsere Musterrechnungen sind nur mit dem Garantiezinssatz angestellt. Natürlich könnte der Versicherer auch höhere Erträge als 2 Prozent erwirtschaften. Aber hier sind zwei Punkte für Sie zu berücksichtigen:

1) Keine Garantie

Ob höhere Erträge eintreten oder nicht, kann Ihnen niemand sagen. Diese Erträge sind eben nicht garantiert und damit auch nur eine sehr eingeschränkte Planungsbasis! Bedenken Sie: Aus Vorsichtsgründen verbietet (!) die Finanzmarktaufsicht höhere Garantiezinsen ….

2) Ohne Inflationsausgleich

In obiger Rechnung ist auch nicht berücksichtigt, dass Sie jedes Jahr etwa 2 Prozent Ihrer Kaufkraft durch Inflation verlieren. 100 Euro haben im Folgejahr nur noch eine Kaufkraft von 98 Euro. Oder anders gerechnet: Sie benötigen im Folgejahr 102,04 Euro, um die gleiche Kaufkraft wie in diesem Jahr zu haben.

Bei einem Sparanteil von 85 Prozent (was ja sehr viel ist im Vergleich zu 70 Prozent) benötigen Sie neben der garantierten Verzinsung von 2 Prozent eine Überrendite von rund 1,75 Prozent, nur damit Sie Ihre Kaufkraft erhalten können. Aber diese 3,75 Prozent (2,0 Prozent plus 1,75 Prozent) sind derzeit nicht erzielbar. Und bei einem Sparanteil von nur 70 Prozent – ist dies gänzlich unmöglich.

Bei hoher Kostenbelastung durch die Versicherer verlieren Sie mit einer klassischen Lebensversicherung in der heutigen Zeit zumindest Kaufkraft, zum Teil auch nominales Kapital. Mit anderen Worten: Sie kriegen weniger raus als Sie eingezahlt haben.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
8 Stimmen
Weiterlesen