KONSUMENT.AT - Folsäurepräparate (Markt & Preis) - Folsäurepräparate (Markt & Preis)

Folsäurepräparate (Markt & Preis)

Wertvolles Vitamin

Seite 2 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2008 veröffentlicht: 11.12.2007

Inhalt

Vorzugsweise Monopräparate

Bei unserer Markterhebung fanden wir Folsäure in Form von Tabletten, Kapseln und Brausepulver. Von den 21 in Apotheken, Drogeriemärkten und Naturkostläden gekauften Produkten sind 5 Monopräparate, die nur Folsäure enthalten. Die restlichen 16 Multipräparate kombinieren Folsäure mit weiteren Vitaminen (zumeist B6 und B12) und Mineralstoffen. Derartige Vitamincocktails haben jedoch für jeden, der täglich fünf Handvoll Obst und Gemüse isst und sich halbwegs ausgewogen ernährt, keinen Nutzen. Schwangeren, deren Versorgung mit Vitamin D, Kalzium, Eisen oder Jod knapp ist, empfehlen wir, gezielt die entsprechenden Präparate einzunehmen.

Hohe Preise in Österreich

Wie eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt, ist auf die Genauigkeit der Dosierung Verlass: Die Angaben auf den Verpackungen stimmen durchwegs mit dem tatsächlichen Vitamingehalt überein. Überrascht haben uns aber die hohen Preise, die in Österreicher verlangt werden. Während in den USA die Tagesration Folsäure lediglich 1 bis 2 Cent kostet und unsere deutschen Nachbarn für eine Tagesdosis des empfohlenen Produkts Ratiopharm immerhin nur 8 Cent bezahlen, muss man hierzulande mit dem Drei- bis Achtfachen rechnen.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen