KONSUMENT.AT - Zahnbehandlung in Ungarn - Zahnbehandlung in Ungarn

Zahnbehandlung in Ungarn

Pannonisches Roulette

Seite 2 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2005 veröffentlicht: 10.02.2005

Inhalt

Brotneid und medizinische Bedenken

Es gibt moderne Institute, die nach westlichen Standards arbeiten und es gibt Praxen, die vorwiegend Kronen am Fließband legen – Hauptsache schnell, Hauptsache billig, sonst würden die Patienten wegbleiben. Die Bandbreite ist also sehr groß. An wen Sie geraten, ist Glückssache. Faktum aber ist: Mit dem EU-Beitritt müssen aber auch ungarische Ordinationen die EU-Standards übernehmen. Und in sechs Jahren können sich ungarische Zahnärzte offiziell in Österreich niederlassen.

Zu schnelle Behandlung

Befragt man österreichische Zahnärzte zur Qualität der ungarischen Kollegen, dann erhält man positive und negative Beurteilungen. Nicht wirklich überraschend, dass die negativen überwiegen. Da könnte wohl auch Ärger über die verlorenen Patienten und Einnahmen im Spiel sein. Es gibt aber auch ernstzunehmende medizinische Kritik. DDr. Elmar Favero, Chefzahnarzt der Tiroler Gebietskrankenkassen, nannte uns die häufigsten Schwachstellen bei ungarischen Versorgungen: „Die Zeit, die sie sich für eine Behandlung nehmen, ist meist viel zu kurz. In drei bis vier Tagen ist eine komplette Therapie meist unmöglich.“

Weitere Kritikpunkte: „Kronenränder sind nicht optimal – etwa 90 Prozent entsprechen nicht dem medizinischen Standard. 80 bis 90 Prozent der begutachteten Patienten haben ein Zahnfleischproblem, darauf wurde keine Rücksicht genommen. Auch die Mundhygiene – ‚wie reinige ich meine neue Brücke’ – ist in Ungarn kaum ein Thema.“  An der Grazer Universitätszahnklinik entstand 1995 eine Arbeit (G. Arnetzl) , die ungarischen Zahnersatz unter die Lupe nahm und ein ernüchterndes Fazit zog: „Durch nicht fachgerechte prothetisch-restaurative Sanierungen im östlichen Ausland entsteht in über 84 Prozent ein Nachbehandlungsbedarf. Die Qualität der prothetisch-restaurativen Sanierung von Billiganbietern entspricht nicht dem zeitgemäßen zahnmedizinischen Standard.“

Eine Aussage, der viele positive Patientenberichte gegenüber stehen.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen