KONSUMENT.AT - Nanosilber - Zusammenfassung

Nanosilber

Kleine Teilchen, großes Risiko

Seite 8 von 8

KONSUMENT 6/2012 veröffentlicht: 22.05.2012

Inhalt

Nanosilber: Zusammenfassung

  • Konsumartikel. Die gesundheitlichen Risiken durch den Einsatz von Nanosilber in Konsumartikeln sind nicht abschätzbar. Deshalb raten wir zum Verzicht auf Produkte, die Nanosilber enthalten.
  • Nachweis. Folgende Begriffe weisen auf Nanosilber hin: kolloidales Silber oder Kolloidsilber, Nano-Batist, Nano-Silber, Nano-Silver, Nano-Silberpartikel, Nanopartikeltechnologie.
  • Verdacht. Möglicherweise Nanosilber enthalten Produkte, die mit Begriffen beworben werden wie: Activecare, antibacteria, antibakteriell, BiosilverTM, HygION, Microbes Stop, Mikrosilber, Nanoperl, SilberAktiv, Silberionen, Silbertechnologie, Silcryst, Silver Point.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
4 Stimmen

Kommentare

  • Nanotechnologie im Alltag
    von eiger am 28.05.2012 um 07:51
    Dass Länder wie Pakistan massgeblich an der Herstellung von Nanoprodukten beteiligt sind, verursacht bei mir Kopfschmerzen und will ich auch nicht weiter kommentieren... Zusammenfassend erkenne ich aus diesem sehr informativen Beitrag nur eines, was ich schon am 25.11.11 feststellte: wir Konsumenten sind nach wie vor "Testobjekte".