KONSUMENT.AT - Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung - Reaktion der Firma Hofer

Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung

Ziemlich wenig Walnüsse

Seite 2 von 2

KONSUMENT 11/2014 veröffentlicht: 23.09.2014, aktualisiert: 23.10.2014

Inhalt

Reaktion der Firma Hofer

Was Hofer dazu sagt, dass in Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung nur wenig Walnüsse drinnen sind.

„Die Abbildung auf der Verpackung der ,Milfina Walnuss Frischkäsezubereitung‘ dient dazu, deren Inhalt auf einen Blick bestmöglich zu veranschaulichen. Die Menge der enthaltenen Rohstoffe oder wertbestimmenden Zutaten kann bei der Produktabbildung in diesem speziellen Fall leider nicht berücksichtigt werden. Vielmehr geht es darum, dem Kunden die Sorte „Walnuss“ klar erkenntlich und von den anderen Sorten „Kräuter“ und „Knoblauch“ unterscheidbar zu machen. Der Kunde findet die Menge der enthaltenen Walnüsse als Prozentsatz in der Produktbezeichnung und kann diese somit bei seiner Kaufentscheidung mitberücksichtigen. Dass die Walnüsse aus Illustrationsgründen aufgebracht sind, ist auch daran zu erkennen, dass sie zum Teil noch mit ganzer Schale abgebildet sind. Um die Darstellung von einer Information bezüglich enthaltener Menge an Walnüssen abzugrenzen, enthalten sowohl Platine als auch Becher den Hinweis ,Serviervorschlag‘.

Üblicherweise werden im Segment Käse nicht mehr als 5 % geschmacksgebende Zutaten verwendet. Da Walnuss eine stark geschmacklich wirkende Zutat ist, reichen die verwendeten 2 % zur Geschmacksgebung vollkommen aus, um einen köstlichen, jedoch nicht zu intensiven Geschmack herbeizuführen.

Selbstverständlich wurde auch die Verkehrsfähigkeit und korrekte Kennzeichnung des Produkts von einem unabhängigen, akkreditierten Labor bestätigt: Diese entspricht den gesetzlichen Bestimmungen. Somit liegt weder nach wettbewerbs- noch nach lebensmittelrechtlichen Gesichtspunkten eine Irreführung vor.“
 
Hofer KG
18. 7.2014

Wir meinen: Auf wunderbar klingende Produktnamen und hübsche Bilder ist kein Verlass. Nur aus der Zutatenliste geht hervor, woraus ein Produkt tatsächlich besteht.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • Einseitiges vor, eigentlich hinter den Vorhang zerren?
    von Pfaff am 29.10.2014 um 12:00
    An Konsument erfreuen mich immer wieder Tests und ausgewogen erscheinende Produktvergleiche. Hier wird jedoch anscheinend eine Individualmeinung über Produktzusammensetzung ohne ausreichenden Vergleich kritisch dargestellt. Erst gestern habe ich ein (in einem Zielpunkt gekauftes) französisches Vergleichsprodukt in der Hand gehabt und siehe da: Hier sind gerade mal 3 % Walnüsse enthalten - also auch nicht viel mehr als beim hier kritisierten Hofer-Angebot. Es scheint bei den vielen verschiedenen Geschmacksvariationen von Frischkäsen üblich zu sein, das eine kleine Menge ausreicht, um die sortenspezifische Geschmacksnote zu erreichen. Und von meiner Lieblingssorte "Kren/Meerrettich" soll eigentlich gar nicht eine größere Menge in das Produkt, da das dann vermutlich ungeniessbar wird. Doch vielleicht gibt s im Konsument mal einen Vergleichstest von Frischkäsen (es gibt da ja jede Menge Markenartikler und Handelsmarken) - und dann gibts noch die Varianten von natur über Kräuter bis zu immer wieder interessant auszuprobierender Creationen der Hersteller ... http://www.codecheck.info/produkt/bearbeiten/1070427553