KONSUMENT.AT - Ethik-Zeichen - Umweltkennzeichen

Ethik-Zeichen

Orientierungshelfer

Seite 2 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2007 veröffentlicht: 06.12.2006

Inhalt

Umweltkennzeichen

Österreichisches Umweltzeichen

Das von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Zeichen erfasst einen weit gesteckten Umweltbegriff: Das ganze Produktleben, von der Produktion über den Gebrauch bis zur Entsorgung, soll beurteilt werden. Mit berücksichtigt wird auch die Produktqualität, ein Mindeststandard muss erfüllt sein. Es wird in drei Bereichen vergeben: Produkte und Dienstleistungen (z.B. auch für Strom), Schulen, Tourismusbetriebe.

Website: www.umweltzeichen.at

Österreichisches Umweltzeichen

Blauer Engel

Das deutsche Umweltzeichen ist das älteste der Welt, es existiert seit fast 30 Jahren. Es ist auch eines der weitestverbreiteten: Man findet es auf Taschentuchpackungen über Notebooks bis zu Möbeln. Ursprünglich wurden nur Teilaspekte berücksichtigt, doch heute versteht sich auch der Blaue Engel als ganzheitliches Zeichen, das den gesamten Produktzyklus erfassen will.
 
Website: www.blauer-engel.de

Blauer Engel

EU-Umweltzeichen

Auch das sogenannte Eco-Label galt zunächst (Anfang der Neunzigerjahre) als wenig vertrauenswürdig. Die Richtlinien wurden allerdings nach und nach verschärft. Überprüfungsrahmen ist (wie bei anderen Umweltzeichen) der gesamte Lebenszyklus eines Produktes.
 
Website: www.eco-label.com

EU-Umweltzeichen

FSC 

Das internationale Prüfzeichen für Holz- und Holzprodukte wird vom Forest Stewardship Council (FSC) vergeben. Es verlangt neben nachhaltiger Bewirtschaftung auch die Einhaltung gewisser sozialer Mindeststandards. Über 20.000 Holzprodukte tragen bereits das FSC-Zeichen. Es ist weitaus glaubwürdiger als das PEFC-Zeichen (Pan European Forest Certification). Das FSC überprüft jährlich, beim PEFC gibt es nur Stichprobenuntersuchungen. 
 
Website: www.fsc.org

FSC Holzprüfzeichen 150px 

Öko-Tex 100plus

Weiterentwicklung des Öko-Tex-100-Standards für Textil- und Bekleidungserzeugnisse. Dieser beinhaltet lediglich die Einhaltung gewisser Schadstoffgrenzwerte (Formaldehyd, Schwermetalle, Pestizide), Öko-Tex 100plus schließt hingegen auch das Produktionsverfahren mit ein (z.B. Abwasserentsorgung oder Energieverbrauch). Derzeit führen nur wenige Anbieter dieses Label.
 
Website:  www.oeko-tex.com

  Öko-Tex Standard 1000 Textiles Vertrauen Gützeichen150px

 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen