KONSUMENT.AT - Wohnen im Alter - Pflegeheime - Wohnen im Alter - Pflegeheime

Wohnen im Alter - Pflegeheime

Hilfe nach Bedarf

Seite 2 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2001 veröffentlicht: 01.06.2001

Inhalt

Kosten

Ein Platz im Pflegeheim kann monatlich 30.000 bis 40.000 Schilling kosten. Beträge, die die Finanzkraft der meisten Senioren wohl übersteigen. In vielen Heimen variieren die Tagessätze abhängig von Ausstattung und Standard und von der benötigten Pflege: Je höher der Pflegebedarf, desto mehr kann zu bezahlen sein; das Pflegegeld deckt nicht überall die Pflegezuschläge beziehungsweise -kosten ab. Es ist daher oft wichtig, ein Heim zu wählen, in dem eine Kostenübernahme durch die öffentliche Hand (Sozialhilfe) möglich ist. Diese wird je nach Bundesland jedoch nur für bestimmte Heime (öffentliche und ausgesuchte private Heime, meistens als „Vertragsheime“ oder auch als „gleichgestellte“ bezeichnet) oder bis zu einem bestimmten Höchstbetrag gewährt: Wenn Eigenmittel und Zuschuss zur Abdeckung der Kosten nicht ausreichen, muss der Differenzbetrag von Dritten oder vom Heim übernommen werden. Bewerber können von Seiten der Heimleitung allerdings abgelehnt werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen

Kommentare

  • Währung immer noch in Schilling!!
    von tomanec am 06.05.2015 um 17:04
    Warum sind bei so einem wichtigen Artikel die Währungsangaben immer noch in Schilling? Ich benötige dringend Auskunft in dieser Frage, da meine Mutter im Pflegeheim ist.