KONSUMENT.AT - Plastikverpackungen bei Obst und Gemüse - VKI-Tipps

Plastikverpackungen bei Obst und Gemüse

Jede Menge Müll

Seite 4 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2019 veröffentlicht: 30.07.2019, aktualisiert: 29.09.2020

Inhalt

VKI-Tipps

  • Unverpackte Ware einkaufen. Lassen Sie verpacktes Obst und Gemüse möglichst im Regal liegen und greifen Sie zu offen angebotener Ware. Verwenden Sie Mehrweg-Beutel oder legen Sie es direkt in den Einkaufswagen - Sie waschen es ja ohnehin vor dem Verzehr. Damit helfen Sie Plastikmüll zu vermeiden und üben Druck auf die Industrie aus, auf unnötigerweise verpackte Ware zu verzichten.
  • Saisonal einkaufen. Wer bewusst saisonal einkauft, kann erheblich zum Umweltschutz beitragen. Kaufen Sie Früchte wie Birnen oder Erdbeeren im Supermarkt nur dann ein, wenn diese bei uns Saison haben. Obst und Gemüse aus Gewächshäusern, die mit fossilen Brennstoffen beheizt werden, sind keine Alternative, denn auch sie haben meist eine schlechte CO2-Bilanz.
  • Regional einkaufen. Je kürzer die Transportwege, desto besser. Wer die Möglichkeit hat, Obst und Gemüse lokal, am besten direkt beim Bauern zu beziehen, ohne, dass er dafür extra ins Auto steigen muss, schützt Klima und Umwelt. 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
17 Stimmen
Weiterlesen