KONSUMENT.AT - Reiserecht - Geld, nicht Gutschein

Reiserecht

Geld für Ärger

Seite 4 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2015 veröffentlicht: 13.07.2015, aktualisiert: 06.08.2015

Inhalt

Geld, nicht Gutschein. Bei Preisminderung ebenso wie bei Schadenersatz haben Sie Anspruch auf Geldersatz, Sie müssen sich nicht mit einem Gutschein abspeisen lassen.

Entgangene Urlaubsfreude. Seit 1.1.2004 sind auch immaterielle Schäden für entgangene Urlaubsfreude zu ersetzen. Wenn die Reise zur Gänze oder doch weitgehend vereitelt wird, kann auch in Österreich nunmehr Ersatz in Geld für entgangene Urlaubsfreude geltend gemacht werden. Grober Richtwert: 50 bis 70 Euro pro Tag und Person.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen