KONSUMENT-Test Holzpellets 2019: billig und von sehr guter Qualität

Pellets

Garantierte Qualität

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2019 veröffentlicht: 02.10.2019

Inhalt

Ein Test mit eindeutigem Ergebnis: Holzpellets scheinen dank strenger Norm kaum Schwächen zu kennen.

Folgende Pellets finden Sie im Test:

  • Binderholz - Pellets
  • Biomac - Pellets
  • FireStixx - Premium-Pellets
  • Genol - Holzpellets
  • Hot'ts - Holz-Pellets
  • Lagerhaus - Premium Holz-Pellets
  • Meine Natur - Pellets
  • MM Royal - Pellets
  • Pabst Pellets - Pellets
  • Pellets1One - Holzpellets
  • Pfeifer Holz - Pellets
  • RZ Pellets - Holzpellets
  • Vita Holz - Plus Pellets

Die Testtabelle informiert über: TESTURTEIL; Preis/15-kg-Sack in €, Füllmenge in kg, Füllmenge in kg (ermittelt), gekauft bei; HERSTELLERANGABEN: erzeugt von, Zertifizierung, Rohstoffe, Angaben (Durchmesser in mm, Wassergehalt in % , Aschegehalt in %, mechanische Festigkeit in %, Feinanteil (< 3,15 mm) in %, Heizwert in MJ/kg , Heizwert in kWh/kg, Brennwert in kWh/kg , Schüttdichte in kg/m³, Lagerhinweise); FÜLLMENGE; BRENNSTOFFTECHNISCHE EIGENSCHAFTEN: Wassergehalt, Aschegehalt, mechanische Festigkeit, Feinanteil (< 3,15 mm), unterer Heizwert (im Anlieferungszustand), Schüttdichte, Stickstoffgehalt; KENNZEICHNUNG: Qualitätsklasse, Holzherkunft ... - Und hier unser Testbericht:


Die Entwicklung der Holzpellets ist eine Erfolgsgeschichte der jüngeren Vergangenheit – unter maßgeblicher Mitwirkung österreichischer Stellen. Es war Mitte der 1990er-Jahre, als die kleinen Stäbchen aus Holzverschnitt (Säge- und Hobelspäne, Hackschnitzel) auf dem Markt für Endverbraucher landeten. Anfangs war die Qualität recht unterschiedlich: „Da hat´s Abenteurer gegeben, die minderwertige Ware anboten“, wie es der Geschäftsführer des Vereins proPellets Austria Christian Rakos ausdrückt, „aber die sind schnell verschwunden.“

Pionierarbeit durch Umweltzeichen

Zu danken ist dies vor allem dem Team des Österreichischen Umweltzeichens , das Qualitätskriterien für hochwertige Holzpellets erarbeitete, die im Juni 1998 veröffentlicht wurden. Sie umfassen nicht nur die brennstofftechnischen Eigenschaften der Pellets, sondern auch Kriterien für die Lagerung und den Transport. Lesen Sie dazu die Umweltzeichen-Richtlinie  UZ 38: Richtlinie für Brennstoffe aus Biomasse (PDF) . Im Lauf der Jahre haben die großen Pelletshersteller die Kriterien übernommen und die internationale Norm ISO 17225 entwickelt. Heute garantiert das Qualitätssiegel ENplus den Kunden, dass die Qualität der gelieferten Pellets der ISO-Norm entspricht, was regelmäßig durch unabhängige Zertifizierungsstellen überprüft wird.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
FireStixx Premium-Pellets, Vita Holz Plus Pellets, Binderholz Pellets, Lagerhaus Premium Holz-Pellets, Pabst Pellets Pellets, RZ Pellets Holzpellets, Biomac Pellets, MM Royal Pellets, Pellets1One Holzpellets, Pfeifer Holz Pellets, Genol Holzpellets, Meine Natur Pellets, Hot'ts Holz-Pellets

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.
WARUM ZAHLEN?

Abonnenten, melden Sie sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
5 Stimmen

Kommentare

  • @kalb
    von REDAKTION am 28.10.2019 um 09:46
    Im Punkt „So haben wir getestet“ können Sie die Testkriterien nachlesen. Qualitätsunterschiede zwischen Sackware und Tankwagenlieferung bestehen keine, die Produkte sind ident. Zu Ihrem Problem mit der Transportschnecke können wir leider nichts sagen, da uns der konkrete Anbieter nicht bekannt ist. Grundsätzlich ist für die Einhaltung der EN-Plus-Kriterien der Verband proPellets verantwortlich.
    Ihr KONSUMENT-Team
  • Pelletserfahrungen
    von kalb am 24.10.2019 um 14:13
    Danke für Ihren Test der Pellets-Sackware, wobei mir nicht klar ist, ob und wie die wichtigsten Qualitätseigenschaften, wie Feinstoffgehalt, Wassergehalt, Größenverteilung, Energieinhalt..., gemessen wurden. Ich weiß auch nicht welche Unterschiede qualitätsmäßig zwischen Sackware und Tankwagenlieferungen bestehen, scheinbar sind die Unterschiede aber sehr groß.
    Ich betreibe seit 6 Jahren eine Pelletszentralheizungsanlage und habe größte Feinstoffprobleme zur Transportschnecke mit einem Anbieter erfahren, der auch in Ihrer Liste steht. Vier Stillstände der Anlage waren allein heuer darauf zurückzuführen. Die Pellets-Herstellerunterstützung dabei ist nicht zufriedenstellend, die Normierung der Qualität ist unvollständig und für den Verbraucher nachteilig. Ich hoffe, dass nicht nur der jetzt neue Lieferant besser entspricht, sondern, dass die Qualität und die Qualitätskonstanz, sowie die ISO-Norm von Ihnen demnächst genauer unter die Lupe genommen werden.
    Besten Gruß
    Bernhard Kalb, Graz